Hammerstarke Saison für Luca Vogel

Wurftalent Luca Vogel kann bis dato auf eine tolle Saison zurückblicken.

Der M15-Athlet ist vor allem mit Kugel, Diskus und Hammer gut vertraut. Mit allen drei Geräten hat er 2019 schon gute bis sehr gute Weiten erzielt (siehe vorhergehende Berichte).

Bei einem international besetzten Hammerwurf-Meeting in Fränkisch-Crumbach erzielte er Anfang Juni eine neue persönliche Bestleistung mit 54,82m und belegte dort einen hervorragenden 2. Platz.

Vorläufiger Saisonhöhepunkt waren dann die Süddeutschen Meisterschaften der U16 am 22./23.06.2019 in Koblenz.
Luca hatte sich mit Kugel, Diskus und natürlich mit dem Hammer für diese Meisterschaften qualifiziert.
Mit seinen "Lieblingsgerät" Hammer sicherte er sich mit Platz 3 die Bronzemedaille und war somit einer von 10 Medaillengewinnern aus dem Saarland bei dieser Veranstaltung.
Obwohl er nur drei der sechs Versuche gültig platzieren konnte, reichten seine gleich im 1. Versuch erzielten 51,94m für den Platz auf dem Treppchen.

Beim Kugelstoßen schaffte er mit 13,65m den 7. Platz. Dass seine diesjährige Bestleistung mit 14,71m über einem Meter weiter ist, ist allerdings kein "Grund zur Sorge", denn als Drehstoßtechniker haben selbst Weltklasseathleten hin und wieder große Schwankungen in ihren Leistungen. Diese Technik ermöglicht durchaus große Weiten, ist aber auch sehr fehleranfällig, so dass schon kleine Unsauberkeiten in der Technik zu großen Weitenverlusten führen können.
Den Diskus warfe er auf 46,56m und erreichte damit Platz 5.

Absolutes Highlight für den jungen Sportler dürften die am kommenden Wochenende in Bremen stattfindenden Deutschen Meisterschaften der U16 sein. Hier hat er sich zwar "nur" für den Hammerwurf qualifiziert, rangiert aber mit seinen zu Buche stehenden 54.82m auf Platz 3 der Teilnehmerliste.

Alle TuS-Leichtathleten drücken ihm fest die Daumen für seine ersten Deutschen Meisterschaften im Rahmen der Leichtathletik.

"Hau' einen raus, Luca!"

:-)