Senioren Challenge in Trier - Länderkampf zwischen Frankreich, Belgien und Deutschland

Am 20. September fand in Trier ein Länderkampf der Seniorenmannschaften Ü 40 und Ü 50 zwischen Frankreich, Belgien und Deutschland statt. Nominiert zu diesem Wettkampf wurde Silke Heidenmann, die wohl aufgrund ihrer guten Leistung bei der Team DM in Essen, das Nationaltrikot über die 800m Strecke tragen durfte. Ein tolles Erlebnis für unsere Athletin und eine Belohnung für ganz schön laaaaaaaanges Training.

Vier weitere Landesmeister

Im Einzel hat es für Yannik Theobald, Marco Di Pasquale und die Geschwister Nils und Till Kleber in diesem Jahr noch nicht gereicht. Dafür konnten die vier Späteinsteiger bei der Saarländischen DJMM der U20 in Püttlingen im Kollektiv überzeugen. Mit 5520 Punkten setzten sie sich deutlich gegen die Konkurrenz aus Berus (4844 Pkt.) durch. Besonders erfreulich verlief der Wettkampf für Marco und Yannik. Beide konnten im 100m Sprint ihr Saison Ziel erfüllen (Marco 11,74s und Yannik 12,37s). Yannik der normalerweise noch in der U18 antritt, konnte auch Erfahrungen mit der 6kg Kugel machen und verbesserte seine Leistung auf 10,37m. Die Erleichterung bei den Vieren und ihrem Trainer Andreas Stein war gewaltig, als 4x100m Staffel, die in Püttlingen Premiere feierte, sicher im Ziel ankam. Nils war im Anschluss mit 2:09,38 über die 800m Distanz zwar Tages schnellster, allerdings konnte er sein Saison Ziel leider nicht erfüllen. Dennoch überwog, wie auch beim Rest des Teams, die Freude über den ersten Saarlandmeistertitel.

Die Entscheidung fiel beim 800m Lauf

                  

Hallen wieder geöffnet!!!

Die Umbaumaßnahmen sind beendet! Wir können unsere frisch renovierten Hallen wieder zu den üblichen Zeiten nutzen.

Team DM der Senioren in Essen: Wir sind Deutscher Meister!

Am Samstag fand in Essen-Stoppenberg die Team DM der Senioren statt. Für den TuS mit von der Partie waren Kirstin Hochstrate und Silke Heidenmann. Die beiden gingen mit der Startgemeinschaft Equipe Saar an den Start, bestehend aus Athletinnen der Vereine LAC Saarlouis, LC Rehlingen und TuS 1860 Neunkirchen. Gleich bei der ersten Teilnahme der starken Startgemeinschaft konnten die Saarländerinnen überzeugen und souverän den Deutschen Meistertitel gewinnen. Kirstin Hochstrate verstärkte das Team über 100m, im Weitsprung, im Speerwefen und in der Staffel. Vereinskameradin Silke Heidenmann lief die 800m, die Staffel und ging im Weit- und Hochsprung an den Start. Für Rehlingen im Team waren Bianca Kappler, Magret Klein-Raber, Anke Rehlinger und Patricia Metzger. Ulrike Julien startet normalerweise für den LAC Saarlouis. In allen Disziplinen konnten die Saarländerinnen klar überzeugen und freuten sich am Ende riesig über den ersten Deutschen Meistertitel eines saarländischen Frauenteams. Betreuer des Frauenteams in Essen war Heinz Motsch.

(c) Ulrike Julien

 

Tomi bei den deutschen Neunkampfmeisterschaften

Tag 1 (30.08.2014):

100m (543 Pkt.):

Die 100m sind durch. Tomas liegt mit aktuell 543 Punkten, mehr als 100Pkt. hinter der Spitze auf dem 32. Platz. Dennoch ist Trainier Andreas Stein guter Dinge: „Mit seiner 12,48 bewegt Tomi sich noch durchaus im Rahmen, auch wenn er beim Start wertvolle zehntel liegen ließ. Er darf sich jetzt allerdings nicht von der Platzierung im letzten Viertel aus der Ruhe bringen lassen, seine Disziplinen kommen noch.“ Damit meint der Trainier vor allem die Wurfdisziplinen.

Diskus (707 Pkt.):

Wie erwartet geht es für Tomas im Diskuswurf weit nachvorne. Nach einem schwachen Ersten und einem ungültigen zweiten Versuch reichten 49,86m im dritten Wurf aus um die meisten Kontrahenten hinter sich zu lassen. Mit einem Gesamtpunktestand von 1.250 Punkten liegt er zurzeit auf Rang fünf. Nur Fabio Hessling, der zweite Saarländer im Starterfeld, konnte die Scheibe noch weiter schleudern. Er liegt momentan auf Rang zwei.

Stab (473 Pkt.):

Im Stabhochsprung blieb Tomas weit hinter seine Bestleistung von 3,50m zurück. Bereits nach 2,70m war für den TuS Athleten Schluss. Somit fällt er auf den 13. Rang in der Gesamtwertung zurück. Anna Schlegel, die ältere Schwester von Tomas, gab an ihr Bruder sei mit den zur Verfügung stehenden Stäben nicht zurechtgekommen.

Speer (657 Pkt.):

Obwohl im Speerwurf der Saarlandrekord nicht wie erhofft fiel reichte die Leistung dennoch um einige Positionen gut zu machen. Somit ändert der erste Tag mit einer Gesamtleistung von 2.380 Pkt. und einem hoch verdienten neunten Platz.

 

Tag 2 (31.08.2014):

80m Hürden (542 Pkt.)

Tomas läuft zum Auftakt am heutigen Tag die 80 Meter Hürden in passablen 12,26 Sek. Somit fällt er trotz dieser Leistung auf den 10ten Platz.

Weitsprung (515 Pkt.)

In seiner Problemdisziplin Weitsprung holt er gute 5,19 Meter raus denn Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen war dieses mal eine Bestleistung nicht drin.

Kugelstoßen (597 Pkt.)

Im Kugelstoßen trotzt er dem schlechten Wetter und stößt die Kugel 13,23 weit.

Hochsprung (529 Pkt.)

Leider läuft es für den Mehrkämpfer nicht so gut auch im Hochsprung bleibt mit 1,60 Meter 12 Zentimeter hinter seiner Bestleistung.

1000 Meter (504 Pkt.)

Tomas läuft die 1000 Meter in starken 3:12,85, somit ist der Neunkampf vorbei und wir gratulieren zu einem sehr guten 8. Platz bei den dies Jährigen Deutschen Mehrkampfmeisterschaften.