Der ganz große Wurf blieb leider aus

11.08.2019:

Gleich am der ersten Ferienwochenende standen für Hammerwerfer Luca Vogel die Deutschen Meisterschaften der U16 in Bremen an.
Der 15-jährige Leichtathlet des TuS 1860 Neunkirchen reiste voller Motivation im Gepäck nach Bremen. Dazu hatte er auch allen Grund. Mit der drittbesten Vorleistung durfte er sich bei einem optimalem Wettkampfverlauf auch leise Hoffung auf einen Platz auf dem Treppchen machen.
Leider musste er am Wettkampftag die Erfahrungen machen, dass solche Meisterschaftswettkämpfe manchmal ihre eigenen Gesetze haben - ein Schicksal, das er aber auch mit einigen "ganz Großen" in der Branche teilen kann.

Sicher ist das kein großer Trost für den jungen Athleten, aber er kam an diesem Tag einfach nicht mit der Beschaffenheit des Wurfrings zurecht. Ein Blick in die Ergebnisliste zeigt jedoch auch, dass es den meisten seiner Konkurrenten nicht besser erging. Eine überdurchschnittliche Anzahl an Fehlversuchen begleiteten diesen Wettbewerb. Luca brachte nur 2 von 6 möglichen Versuch in die Wertung und erreichte mit für ihn enttäuschenden 46,79 m den 5. Platz. Der vor ihm platzierte Berliner Marco Neidel Castillo schaffte gar nur einen gültigen Versuch an diesem Tag, dieser landete jedoch bei über 51m. Eine Weite, die Luca auch werfen kann, aber ihm fehlte an diesem Tag einfach das nötige Glück.

Trotz allem war Bremen die Reise wert. Zusammen mit den anderen saarländischen Athleten konnte er die Atmosphäre einer Deutschen Meisterschaft aufsaugen und mit etwas Abstand wird bestimmt auch die Enttäuschung über das Wettkampfergebnis weichen, denn getreu dem Motto "nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft" hat Luca die DM 2020 sicher schon fest im Blick.

Dass er das Werfen in den Ferien nicht verlernt hat, zeigte er beim gestrigen Abendsportfest in Rehlingen. Dort erzielte er mit Kugel und Diskus sehr gute Weiten und schrammte jeweils nur ganz knapp an seinen bisherigen Bestleistungen vorbei. Die 5kg Kugel wuchtet er auf 14,57m und der 1kg Diskus flog auf ein Weite von 47,57m.

Luca 19 Rehl Kugel3Luca 19 Rehl kugel1

Luca 19 Rehl Kugel2

Drehstoßtechniker Luca Vogel in Aktion (Foto 1-3: A. Vogel)

Hammerstarke Saison für Luca Vogel

Wurftalent Luca Vogel kann bis dato auf eine tolle Saison zurückblicken.

Der M15-Athlet ist vor allem mit Kugel, Diskus und Hammer gut vertraut. Mit allen drei Geräten hat er 2019 schon gute bis sehr gute Weiten erzielt (siehe vorhergehende Berichte).

Bei einem international besetzten Hammerwurf-Meeting in Fränkisch-Crumbach erzielte er Anfang Juni eine neue persönliche Bestleistung mit 54,82m und belegte dort einen hervorragenden 2. Platz.

Vorläufiger Saisonhöhepunkt waren dann die Süddeutschen Meisterschaften der U16 am 22./23.06.2019 in Koblenz.
Luca hatte sich mit Kugel, Diskus und natürlich mit dem Hammer für diese Meisterschaften qualifiziert.
Mit seinen "Lieblingsgerät" Hammer sicherte er sich mit Platz 3 die Bronzemedaille und war somit einer von 10 Medaillengewinnern aus dem Saarland bei dieser Veranstaltung.
Obwohl er nur drei der sechs Versuche gültig platzieren konnte, reichten seine gleich im 1. Versuch erzielten 51,94m für den Platz auf dem Treppchen.

Beim Kugelstoßen schaffte er mit 13,65m den 7. Platz. Dass seine diesjährige Bestleistung mit 14,71m über einem Meter weiter ist, ist allerdings kein "Grund zur Sorge", denn als Drehstoßtechniker haben selbst Weltklasseathleten hin und wieder große Schwankungen in ihren Leistungen. Diese Technik ermöglicht durchaus große Weiten, ist aber auch sehr fehleranfällig, so dass schon kleine Unsauberkeiten in der Technik zu großen Weitenverlusten führen können.
Den Diskus warfe er auf 46,56m und erreichte damit Platz 5.

Absolutes Highlight für den jungen Sportler dürften die am kommenden Wochenende in Bremen stattfindenden Deutschen Meisterschaften der U16 sein. Hier hat er sich zwar "nur" für den Hammerwurf qualifiziert, rangiert aber mit seinen zu Buche stehenden 54.82m auf Platz 3 der Teilnehmerliste.

Alle TuS-Leichtathleten drücken ihm fest die Daumen für seine ersten Deutschen Meisterschaften im Rahmen der Leichtathletik.

"Hau' einen raus, Luca!"

:-)

Kreis- und Landesmeistertitel für den TuS Neunkirchen

Am 08.06.19 fanden in Ludweiler die Landesmeisterschaften der Senioren statt.
Die Leichtathleten des TuS Neunkirchen waren dort mit Silke Heidenmann und Kirstin Hochstrate am Start. Bei angenehmen Temperaturen, aber recht böigem Wind sicherte sich Silke in der Alterklasse W50 die Titel über 200m (32,25s) und im Weitsprung (3,84m)
Kirstin siegte in der W45 über 100m (13,70s), 200m (27,23s) und im Speerwurf (25,35m).

SM 19 Sen 200

Siegerehrung der AK W45 - W75 über 200m bei den Saaralndmeisterschaften der Senioren 2019
liegend: Kirstin Hochstrate; 1.v.r. sitzend: Silke Heidenmann (Foto: R. Buchholz)

Eine Woche später standen in Püttlingen die Saarländischen Mehrkampfmeisterschaften an.
Leider hatte wir hier mit Isabelle Schmolzi nur eine Teilnehmerin am Start.
Die Sportstudentin zeigte auch im zweiten Siebenkampf innerhalb weniger Wochen eine tadellose Leistung und sicherte sich mit guten 3.328 Punkten den 3. Platz.

Mit den Kreismeisterschaften in Ottweiler und den Südwestdeutschen Seniorenmeisterschaften in Landau standen am 22./23.06.19 gleich zwei Veranstaltungen für die TuS-Leichtathleten auf dem Terminplan.

Samstags waren Michelle Hochstrate, Isabell Schmolzi und Marco di Pasquale erfolgreich auf Titeljagd.
Wie schon im Vorjahr sicherte sich Marco die ersten Plätze bei den Männern auf den beiden Sprintstrecken 100m (11,81s) und 200m (23,79s).
Isabelle holte sich bei den Frauen in einem beherzten Rennen über 800m mit guten 2:32,51min den Kreismeistertitel.
Darüber hinaus belegte sie noch Rang 2 im Weitsprung (4,57m) und über 100m (14,48s).
Ob es auch eine neue Bestzeit über 800m war, konnte sie nicht mit Sicherheit sagen, da es schon einige Jahre her ist, dass sie solch eine schnelle Zeit auf die Bahn gebracht hat - auf jeden Fall war es eines der schnellsten Rennen, das sie je gemacht hat.

KM 19 Isi 2

Isabelle Schmolzi über 800m beiden Kreismeisterschaften 2019 (Foto: M. Euschen)

Im gleichen Lauf sicherten sich Michelle Hochstrate und Johanna Momber in der W14 die Plätze 1 und 2.
Für Johanna war es das Debüt im Trikot des TuS 1860 Neunkirchen. Obwohl sie mit 3:01,18min die 3-Minuten-Grenze nur knapp verfehlte, war sie zufrieden mit ihrem ersten Wettkampf.
Michelle war zwar mit 2:52,61min ein paar Sekunden langsamer als 4 Wochen zuvor bei den Landesmeisterschaften, aber trotzdem stolz auf den Kreismeistertitel.

KM 19 MichelleJohanna 6

Siegerehrung 800m W14 bei den Kreismeisterschaften 2019; v.l.: Johanna Momber, Michelle Hochstrate

Unsere jüngste Teilnehmerin war mal wieder Michelles Schwester. Fabienne belegte in der W11 die Plätze 5 und 7 im Weitsprung und im 50m Sprint.

KM 19 Fabienne

Siegerehrung Weitsprung W11 bei den Kreismeisterschaften 2019; 5. v. l.: Fabienne Hochstrate

Sonntags standen die Seniorinnne Silke und Kirstin wieder auf der Laufbahn. Diesmal in Landau zu den Südwest-Meisterschaften.
Kirstin sicherte sich, wie schon in den letzen 3 Jahren, souverän die Titel über 100m (13,52s) und 200m (27,51s). Mit beiden Zeiten zeigte sie sich sehr zufrieden, obwohl die heißen Temperaturen vor Ort nicht ganz nach ihrem Geschmack waren.
Silke wurde Südwest-Meisterin über die 800m Strecke. Sie siegte in 2:50,05 min und befand nach dem Rennen: "Das war ganz ok, dafür dass ich aktuell mein Training etwas umgestellt habe."

Glückwunsch an ALLE :-)

2 weitere Landestitel und ein tolles Comeback

Die Leichtathleten des TuS 1860 Neunkirchen können 2 weitere Landestitel auf der Habenseite verbuchen.
Bei den am 25./26.05.19 in Rehlingen und Dillingen ausgetragenen Landesmeisterschaten der U18 und Aktiven war Wurftalent Luca Vogel wieder mal erfolgreich. Der 15-jährige startete diesmal in der nächst höheren Altersklasse der U18 und sicherte sich auch hier den Landestitel im Kugelstoßen. Er wuchtete das 5kg Gerät auf gute 13,34m. Auch mit dem 5kg Hammer kam er gut zurecht und belegte mit 45,08m einen tollen 2. Platz. In seiner eigentlichen Alterklasse (U16) sind Hammer und Kugel erst 4kg schwer. Um so mehr sind die Weiten mit den 5kg Geräten zu beachten.

Bei der gleichen Veranstaltung wurde Marco di Pasquale, wie schon in der Halle, Vizemeister über die härteste und längste Sprintstrecke, die 400m.

Am 30.05. stiegen dann auch die Seniorenleichtathleten des TuS offizielle in die Wettkampfsaison ein.
Zusammen mit ihren Kolleginnen des LAC Saarlouis und des LC Rehlingen bilden sie die Startgemeinschaft Equipe Saar, mit der sie im Teamwettbewerb in Piesbach an den Start gingen.
Neben guter Laune und Spaß am Wettkampf stand v.a. die Qualifikation für die Deutschen Teammeisterschaften (Team DM) Ende September in München auf dem Programm.
Aus den Reihen der Neunkircher waren Silke Heidenmann, Kirstin Hochstrate und Sandra Ruth für das Team am Start.

Silke, Kirstin, Sandra

v.l.: Silke Heidenmann, Kirstin Hochstrate, Sandra Ruth (Foto: A. Ruth)

Sandra, Mitte/Ende der 90er Jahre einer der Top-Sprinterinnen in Deutschland in ihrer Altersklasse, gab nach 16 Jahren Wettkampfpause ein erfolgreiches Comeback auf der Tartanbahn. Verletzungsgeplagt im Laufe ihrer Karriere, ging sie die Vorbereitung auf diesen Tag mit viel Bedacht, aber auch Lampenfieber an und wurde belohnt ... alles blieb heil und sie steuerte wertvolle Punkte für das Team bei.
Zusammen mit Kirstin Hochstrate war sie auch in der Sprintstaffel im Einsatz und es fühlte sich fast an wie früher ... trotz fehlendem Training legten die beiden einen perfekten Staffelwechsel hin.

Staffelwechsel 4x100

Erster Wechsel der 4x100m Staffel (Foto: A. Ruth)

Am Ende des Tages wurde das Team der Equipe Saar souverän Saarlandmeister und rangiert mit den erzielten 6541 Punkten in Deutschland derzeit auf Rang 3 der Qualifikationsliste. Nun müssen alle hoffen, dass es dabei bleibt und sie zum Finale nach München reisen dürfen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten :-)

3 Saarlandmeistertitel für Luca Vogel

Trotz zum Teil widriger Wetterbedingungen können die Leichtathleten des TuS 1860 Neunkirchen einen erfolgreichen Start in die Freiluftsaison 2019 vermelden.

Vor allem für das 15-jährige Wurftalent Luca Vogel verliefen die ersten Wurfwettkämpfe glänzend. Auf diversen Werfertagen in der Großregion stellte er sein Können unter Beweis.

So steigerte er sein Bestleistung Mitte April in Trier im Kugelstoßen auf gute 14,71m, mit dem Diskus auf 47,63m und mit dem Hammer auf 49,72m.

Luca Vogel, Hammerwurf 2019

Hammerwerfer Luca Vogel bei den Landesmeisterschaften 2019

Pünktlich zu den Saarlandmeisterschaften der U16 in Püttlingen (18./19.05) gelang Luca im Hammerwerfen sein erster Wurf über die 50m Marke.
Obwohl er (leider) einziger Teilnehmer der M15 im Hammerwurfwettbewerb war, steigerte er seine bisherige Bestleistung auf tolle 51,90m.
Darüber hinaus holte er sich auch mit Kugel und Diskus souverän die Titel und wurde somit 3-facher Saarlandmeister bei dieser Veranstaltung.

Mit seiner Hammerwurfleistung hat er auch die Qualifikationsweite für die Deutschen Meisterschaften der U16 deutlich übertroffen. Mit Kugel und Diskus fehlen ihm jeweils nur ca. 50cm.

Bei der gleichen Veranstaltung in Püttlingen konnte sich auch Michelle Hochstrate (W14) über eine neue Bestleistung freuen. Sie steigerte ihre Zeit aus dem Vorjahr über 800m um mehr als 5 Sekunden auf 2:46,94.

 

Ganz schön ungemütlich ...

Schon eine Woche vorher fanden am 11./12.05. in St. Wendel die Kreismeisterschaften im Mehrkampf statt.

Bei Temperaturen unter 10 Grad C, heftigem Wind und immer wiederkehrenden Regenschauern waren die Sportler nicht zu beneiden. Mit Isabelle Schmolzi, Silke Heidenmann und Fabienne Hochstrate waren trotz allem 3 Teilnehmer des TuS Neunkirchen am Start.

 

257908717 311192

 Silke hat an diesem Tag die Schirmherrschaft übernommen ... :-) (Foto: B. Schmolzi)

 

257130892 210437

v.l. Silke Heidenmann und Isabelle Schmolzi (Foto: B. Schmolzi)

Sportstudentin Isabelle setzte sich im 7-Kampf (100mHürden, Kugelstoßen, Hochsprung, 200m, Weitsprung, Speerwurf, 800m) der Frauen problemlos durch und gewann mit 3.181 Punkten. Dabei erzielte sie am 2. Wettkampftag im abschließenden 800m Lauf mit 2:37,64 eine sehr gute Zeit.

Silke Heidenmann absolvierte ebenfalls einen 7-Kampf, wenn auch ohne weitere Konkurrenz. Sie startet seit diesem Jahr in der W50. Mit der an ihre Altersklasse angepassten Punktewertung erzielte sie 3478 Punkte und damit nach unserem Kenntnisstand einen neuen saarländischen Rekord in der W50. Die offizielle Bestätigung steht aber noch aus.

Unsere jüngste Starterin an diesem kalten Wochenende in St. Wendel war Fabienne Hochstrate. Sie trat im 3-Kampf der W11 an und freute sich über neue Bestleistungen im 50m Sprint (8,53s) und im Ballwerfen (19m).

Glückwunsch und weiter so … :-)